Saisonbericht von David Zehentner

Ein großes Highlight für mich in diesem Jahr war der Start als Vorläufer beim Herrenweltcup im Slalom am 16.u.17.1.2021 in Flachau, wo ich Rennatmosphäre schnuppern konnte und auch einige Gespräche mit Läufern oder deren Trainern führen durfte.
Bei den österreichischen Testrennen im Jänner in Gosau konnte ich schon sehr gut punkten ( RSL: 1. und 2.Platz, SL 1. und 4.Platz).
Auf Landesebene war es mir verletzungsbedingt nur möglich bei 2 SL und 2 RSL zu starten. Konnte aber alle 4 Rennen gewinnen.
Nach einer zwei wöchigen Verletzungspause wurden dann am 4. und 5. 3. Die österreichischen Meisterschaften am Semmering ausgetragen. Auch hier konnte ich mit meiner Leistung sehr zufrieden sein (RSL 9.Platz, SL 2.Platz).
Da auf Österreich Ebene keine SG-Rennen stattgefunden haben, wurden diese am 24. und 25.3. in Kärnten auf der Gerlitzen nachgetragen. Auch hier konnte ich am 1.Tag die Ränge 1. und 2. erringen. Am 2.Tag einen 3.Platz und leider einen Ausfall. Somit reichten meine Ergebnisse für den Österr.Meistertitel in der Kombination ( SL, RSL, SG).
Am Palmsonntag gelang es mir in Hinterreit , beide Rennen - ein LC-RSL sowie das Finale im RSL zu gewinnen. Das war ein toller Abschluss meiner Schülerzeit.

Mit viel Motivation und großer Freude am Schisport, werde ich nächstes Jahr im SLSV Jugendkader bei FIS-Rennen an den Start gehen und auch dort versuchen mein Bestes zu geben.
Das wichtigste für mich ist die ständige Weiterentwicklung im Sport sowie in der Schule und hoffe auf eine verletzungsfreie Rennsaison. Liebe Grüße David Zehentner

Der SKM wünscht David alles Gute für die Zukunft!!

Kommentare

» Kommentar schreiben
Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Namen eingeben
Bitte E-Mail Adresse eingeben
Bitte Kommentar eingeben

600 Zeichen verbleibend

Ich erkenne die Datenschutzerklärung an und stimme der Datenverarbeitung zu.
Bitte akzeptieren